Fakten über Vitamin C

Fakten über Vitamin C

Diese 7 Funktionen erfüllt Vitamin C im Körper:

  • Vitamin C wirkt als Antioxidans beziehungsweise als Radikalfänger.
  • Vitamin C stärkt das Immunsystem und schützt so vor Infekten.
  • Vitamin C verbessert die Eisenaufnahme aus der Nahrung.
  • Vitamin C trägt zur Produktion von wichtigen Botenstoffen bei.
  • Vitamin C fördert die Heilung von offenen und  Wunden nach Verletzungen oder OPs.
  • Bei der Bildung und Vernetzung von Kollagen  ist  Vitamin C ein wesentlicher Faktor und trägt so zur Festigung von Bindegewebe, Knorpeln und Knochen bei.
  • Vitamin C ist bei der Bildung der Hormon- und Neurotransmitter beteiligt.

Die Rolle von Vitamin C bei der Vorbeugung von Infekten:

Die Aufnahme von Vitamin C aus der Nahrung oder aus Präparaten kann bei starker körperlicher Belastung durch Arbeit und durch Grippewellen, gegen eine Erkältung effektiv vorbeugen da die Körpereigenen Immunabwehr-kräfte gestärkt werden.

Wie viel Vitamin C ist am Tag nötig?

Empfohlen werden mindestens 100 mg / Tag bei Erwachsenen. Bei Hochleistungssportlern und bei Personen die viel in Kontakt mit der Aussenwelt  haben kann ein erhöhter Bedarf von 500 bis 800 mg/ Tag gegeben sein.

Auch stillende und Schwangere Frauen haben einen relativ hohen Vitamin-C-Bedarf von ca. 200 mg/ Tag.



Lebensmittel die besonders viel Vitamin C enthalten:

Vor allem in pflanzlichen Produkten kommt Vitamin C in geringen bis großen Mengen vor. Zitrusfrüchte, Paprika, Hagebutten, Blattgemüse enthalten besonders viel Vitamin C.

Besonders viel Vitamin-C enthalten:

  1. Buschpflaume 2300–3150 mg
  2. Camu-Camu 2000 mg
  3. Acerolakirsche 1300–1700 mg
  4. Hagebutte 1250 mg
  5. Guave 300 mg
  6. Sanddornbeere 200–800 mg
  7. Schwarze Johannisbeere 177 mg

 

zurück auf die Startseite

[baidu_translator]